Projekte - Moderne und innovative Verwaltung

Digitale Kabinettsakte

Staatskanzlei (StK)

  • Erweiterung der eAkte SH, um zentral die notwendigen Unterlagen für Kabinettssitzungen bearbeiten, ablegen und während der Sitzungen aufrufen zu können
  • Gewährleistung der Aktualität der Unterlagen für die Kabinettsmitglieder
     

Kompetenznavigator Digitalisierung

Staatskanzlei (StK)

  • Aufbau eines Datenbanksystems mit Weiterbildungsangeboten im Kontext Digitalisierung für Verwaltungsmitarbeiter:innen
  • Erhebung einer Datenbasis zur Identifizierung zielgerichteter Weiterbildungsangebote für Verwaltungsmitarbeiter:innen im Abgleich mit  deren individuellen Qualifizierungsbedürfnissen 
  • Erarbeitung eines Kompetenzprofils fürs Digitalisierunsgexpert:innen
     

eGefangenenpersonalakte

Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz (MJEV)

  • Erstellung einer Projektstruktur für das Projekt
  • Beschleunigung von Geschäftsprozessen
  • Sicherstellung einer reibungslosen intrabehördlichen Kommunikation
  • Validerte und besser zugängliche Datenbasis für Entscheidungen
  • Schaffung einer technischen Grundlage für die Gewährleistung der digitalen Interaktion mit den Gefangenen im Rahmen der Geschäftsprozesse
  • Ermöglichung der medienbruchfreien Teilnahme am elektronischen Rechtsverkehr

Relaunch Intranet Justiz

Ministerium für Justiz, Europa und Verbraucherschutz (MJEV)

  • Etablierung eines professionellen Informationsmanagements für die Justiz SH als Basis für die weitere Standardisierung der Geschäftsprozesse und damit für eine höhere Qualität in der Aufgabenerledigung
  • Einsatz einer Open-Source-Anwendung
  • Umsetzung der Anforderungen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes

Denkmalinformationssystem SH

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (MBWK)

  • Erhöhung der Aktualität der angebotenen Denkmalinformationen
  • Steigerung der Nutzerfreundlichkeit durch Erweiterung der Suchfunktion
  • Erhöhung der Anschaulichkeit der Darstellung der Kulturdenkmale durch ergänzende Informationen wie beispielswiese Denkmalkartierung oder Objekt-Fotos
     

Denkmalschutzbehörden Intranet

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (MBWK)

  • Aufbau eines Denkmallisten-Intranets zur Vernetzung der Unteren Denkmalschutzbehörden mit dem Landesamt für Denkmalpflege (LDSH) 
  • Tagesaktueller Austausch und Bereitstellung von Denkmalinformationen 
  • Verbesserung der Informationsbasis und Effizienz der Abläufe
     

Interaktive Karte Denkmäler SH

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (MBWK)

  • Entwicklung einer interaktiven Karte der Denkmäler in SH
  • Tagesaktuelle Bereitstellung von weiterführenden Begleitinformationen zu den jeweiligen Denkmälern
  • Öffentliche Bereitstellung von aufbereiteten Denkmal-Geodaten
     

Digitales Bezahlen bei der Polizei

Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration (MILIG)

  • Pilotierung einer mobilen und kartengebundenen Bezahlmöglichkeit für die polizeiliche Arbeit im Außendienst
  • Schaffung erster Bezahlmöglichkeiten über das Landesportal www.schleswig-holstein.de 
  • Schnelle und sichere Zahlungsabwicklung
  • Etablierung eines professionellen Informationsmanagements für die Justiz SH als Basis für die weitere Standardisierung der Geschäftsprozesse und damit für eine höhere Qualität in der Aufgabenerledigung
  • Sicherstellung des BSI-konformen Betriebs des Intranets für die Justiz im Rechenzentrum Dataports
     

geobAsis SH

Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration (MILIG)

  • Harmonisierung der amtlichen Geobasisdaten von ALKIS® und ATKS®
  • Verbesserung von Aktualität und Qualität der Geobasisdaten
  • Einmalige Erfassung und mehrfache Nutzung von Veränderungsinformationen

Kampfmittelinformationssystem (KIS S-H)

Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration (MILIG)

  • Entwicklung eines smarten, datenbasierten Antragsmanagementsystems zur Beurteilung der möglichen Kampfmittelbelastung von Land- und Wasserflächen vor Baumaßnahmen 
  • Optimierung der Kommunikation mit Bürger:innen durch Einsatz von Real-Time-Technologien im Antragsprozess 
  • KI-basierte Prädiktion von Wartezeiten 
  • Umsetzung auf Basis von Open-Source-Technologien
     

Virtuelles Wissensmanagement

Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration (MILIG)

  • Aufbau eines virtuellen Wissensmanagements
  • zentralisierte, digitale Datenbasis zur Unterstützung einer rechtssicheren und effizienten Aufgabenerledigung durch die Dienststellen und Aufgabenträger:innen der Leistungs- und Zuwanderungsverwaltung
  • Plattform zum übergreifenden Austausch von Best Practices

Abschied vom Papier

Finanzministerium (FM)

  • Technische und strukturelle Ertüchtigung des DLZP zur durchgängigen digitalen Bearbeitung seiner Serviceangebote zur Steigerung der Servicequalität u.a. durch eine Reduzierung der Antwortzeiten:
  • Pilotierung der sogenannten Prozessautomatisierung (robotic process automation - RPA) am Beispiel der Digitalisierung des Versorgungsausgleichs
  • Pilotierung der zentralen Kfz-Schadensregulierung im DLZP mit dem Ziel einer durchgängig digitalen Lösung
     

Kita-Datenbank SH: Digitale Bedarfsplanung in der KiTa-Betreuung

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren (MSGJFS)

  • Umsetzung einer optimierten, statistischen Bedarfsplanungsfunktion in der KiTa-Datenbank SH
  • Reduzierung des Verwaltungsaufwands und leichtere Umsetzung rechtlicher Vorgaben für die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe

Kita-Datenbank SH: Administrative Abwicklung der Kindertagespflege

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren (MSGJFS)

  • Erweiterung der Kita-DB SH zur Berechnung der laufenden Geldleistung und der Elternbeiträge und der dazugehörigen Bescheiderstellung
  • Generierung von zusätzlichen Statistiken aus der Kindertagespflege

Online-Terminvergabe im LAsD

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren (MSGJFS)

  • Online-Terminvereinbarung für Besprechungstermine mit dem Landesamt für soziale Dienste für die Bürger:innen 
  • Effizienzsteigerung in der Beratung und interner Abläufe durch Vermeidung von Arbeitsunterbrechungen
     

LAsD-Chatbot

  • Einführung eines Chatbots, mit dessen Unterstützung Bürger:innen schnell, zielgerichtet und effizient an Informationen aus dem Zuständigkeitsbereich des LAsD gelangen
  • Gewährleistung einer 24/7-Erreichbarkeit des LAsD durch den Chatbot
  • Reduzierung des Telefonaufkommens auf Seiten des LAsD und somit Zeitgewinn für die störungsfreie, beschleunigte Antragsbearbeitung von Bürger:innen
     

Open-Data-Bot

Zentrales IT Management (ZIT)

  • Bot zur standortbezogenen Abfrage statistischer Daten aus dem Open-Data-Portal SH
  • Implementierung der Funktion "Standort senden"  in den Open-Source-basierten Messengerdienstes Element
     

Rapid Analytical Pipelines in der Verwaltung

Zentrales IT Management (ZIT)

  • Pilotierung der Methodik Reproducible Analytical Pipelines (RAP)  in der Landesverwaltung 
  • automatisierte Erstellung von Statistiken und Berichten durch RAP 
  • Steigerung und Sicherung der Qualität von Statistiken und Berichten durch Vermeidung händischer Fehler bei der Erstellung 
  • Schaffung einer Grundlage für evidenzbasiertes Verwaltungshandeln
     

PalomA - Papierlose mobile Akten

Zentrales IT Management (ZIT)

  • Digitalisierung der Registratur der Landesverwaltung 
  • Einführung und Etablierung ersetzenden Scannens 
  • Optimierung von Arbeitsabläufen 
  • Förderung ortunabhängigen Arbeitens 
  • Erhöhung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Optierung der Raumnutzung durch stark sinkenden Raumbedarf der Registraturen 
  • Reduzierung von Medienbrüchen (Papier  elektronische Medien)